Rezertifiziert: Gretel weiter spitze in MINT

Große Freude unter den Schülern, Kollegen und in der Schulleitung. Die Gretel bekam im Januar ihre Rezertifizierung als MINT-Schule Hamburg. Die Jury erkennt eine „vollumfängliche Weiterentwicklung“ unseres MINT-Bereichs.

2015 wurde die Gretel Bergmann Schule zusammen mit der Otto Hahn Schule erste  zertifizierte MINT-Schule Hamburgs. Vier Jahre später musste sie nun in einem Rezertifizierungsprozess nachweisen, dass sie nicht nachließ in ihrem Engagement, attraktive Angebote in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften oder Technik über alle Jahrgänge (5-13) vorzuhalten, sondern auch neue Ideen entwickelt hat. Das Resultat: mit Bravour bestanden.

Die Jury aus Vertretern der Nordmetall- und der Heinrich-Hertz-Stiftung sowie des Unternehmensverbandes Nord und der Behörde für Schule und Berufsbildung lobten besonders die Jahrgangsdurchgängigkeit und Vielfalt an MINT-Kursen und praxisorientierten Nachmittagsangeboten, die auch die Heterogenität der Schülerinnen und Schüler berücksichtigt.

Als besonders zukunftsweisend und beispielhaft werden zudem der Einsatz der iPads genannt, der laut Jury auch für den MINT-Unterricht ein deutlichen Mehrwert bringe. Zuletzt lobt die Jury die berufsorientierende Ausrichtung des MINT-Bereiches, unser neues hauseigenes Praktikums-Informations-Zentrum (PIZ) sowie die Mädchen spezifischen MINT-Angebote, die - wie berichtet – zum Beispiel in MINT4GirlsAkademie erfolgreich genutzt werden.

Mit so viel positiver Rückmeldung und einem frischen Siegel geht die Gretel zuversichtlich in die nächsten MINTigen vier Jahre.