Abteilung 5 - 7

Wichtige Information
Wir sind seit Schuljahresbeginn 2014/15 in unserem neuen Standort: Von-Moltke-Bogen 40-44 (ehemals Clara-Grunwald-Schule). Die "Kleine Gretel" liegt ca. 5 Minuten Fußweg vom Haupteingang unseres Hauptgebäudes in der Margit-Zinke-Straße entfernt.

Unsere übergeordneten Ziele für die Abteilung Jahrgang 5 - 7 sind:

  • allen Schülern und Schülerinnen optimale Möglichkeiten für einen guten Start in die weiterführende Schule zu bieten

  • die Lust unserer Schüler und Schülerinnen am Lernen wach zu halten oder neu zu entwickeln

  • den Schülern und Schülerinnen Schwerpunkte anzubieten und die eigenen zu erkennen und somit für ihre Schullaufbahn einen entsprechenden Rahmen bereitzustellen.

Dabei ist uns ein funktionierendes und respektvolles Miteinander von Schule und Elternhaus besonders wichtig.


Organisatorisches

Jeder Jahrgang umfasst in der Regel fünf bis sechs Parallelklassen.

Hinzu kommt eine Vorbereitungsklasse für unterschiedlich alte Kinder, die aus dem Ausland kommen und in erster Linie die Sprache lernen.

Die maximale Klassenfrequenz liegt in den Jahrgängen 5 und 6 zurzeit bei 23 Schülerinnen und Schülern (SuS), im Jahrgang 7 bei 25 SuS. Zukünftig werden es in Klasse 5 und aufwärts nur 21 SuS sein!

Hauptsächlich kommen unsere SuS aus unserem unmittelbaren Einzugsgebiet, einige aber auch aus dem Raum Bergedorf bzw. aus den Vier- und Marschlanden.

So wie es in allen Stadtteilschulen üblich ist, lernen auch bei uns in jedem Jahrgang Kinder mit ganz unterschiedlichen Begabungen, leistungsstarke Kinder und auch solche mit einem sonderpädagogischen Förderbedarf. Das erfordert einen besonders gestalteten Unterricht. Da wir bereits seit vielen Jahren Integrationsschule sind, haben wir viel Erfahrung im Bereich der Inklusion, die allen SuS zugute kommt.

Seit zwei Jahren haben wir jeweils eine Klasse eingerichtet, die bilinguale Module in ihren Unterricht einbezieht. Das bedeutet, dass der Englischunterricht, der in allen Klassen stattfindet, hier besonders verstärkt wird: Es gibt eine zusätzliche Englischstunde pro Woche und der Fachunterricht wird in bestimmten Phasen auf Englisch durchgeführt; am Anfang in sehr geringem Umfang eines Faches, in den folgenden Schuljahren ansteigend.

Anmeldungen Klasse 5

Im Rahmen der Anmelderunde für den neuen Jahrgang 5 führen wir Einzelgespräche mit den Eltern, um Genaueres über das Kind zu erfahren.

Die ersten Tage in der 5. Klasse dienen dem Kennenlernen der neuen Schule, denn uns ist es wichtig, dass sich jedes Kind wohlfühlt und dabei den Anderen achtet. Neben den beiden Klassenlehrern/Klassenlehrerinnen – die wir Tutoren/Tutorinnen nennen – ist auch der Sozialpädagoge/die Sozialpädagogin anwesend, der/die für die Klasse auch in Zukunft verantwortlich ist.

Eine „Kennenlernfahrt“ in unser Schullandheim Erlenried im Spätsommer unterstützt die Klassengemeinschaft. Da für uns gutes Lernen und eine gute Gemeinschaft zusammen gehören, stehen gerade die ersten Wochen unter dem Zeichen, bei der Arbeit gemeinsam Rituale festzulegen bzw. die mitgebrachten aus den Grundschulen weiter zu festigen.

Im zweiten Halbjahr des Jahrgangs 6 informieren wir SuS und Eltern gemeinsam über den Wahlpflichtunterricht, der ab Jg. 7 (bis Ende Jg. 10) im Stundenplan festgelegt ist. Hier kann eine Fremdsprache gewählt werden: Spanisch, Französisch oder Russisch. Aber auch viele andere Bereiche geben unseren SuS die Möglichkeit, Unterricht nach eigenen Neigungen zu wählen, wie z.B. Arbeitslehre, Naturwissenschaften, Informatik, Theater, Musik, Kunst.

Diese Möglichkeit, individuelle Schwerpunkte zu setzen, wird dann im zweiten Halbjahr des Jahrgangs 7 fortgesetzt, in dem sich unsere SuS darauf vorbereiten, ab Jahrgang 8 in Profilklassen (Klassen zu bestimmten Schwerpunkten, wie Sport, Kunst, Naturwissenschaften, Erdkunde/Geschichte uvm.) zu lernen.

Abteilungsleitung Jg. 5-7