Home Home
04.07.2018 Von: Grf

Endlich Ferien: Geh deinen Weg, fühl dich frei!

Gemeinsam frühstücken, Review auf das Schuljahr, Zeugnisse und – ja, Sooommerfeeerieeen!!! Mit diesem Triathlon starteten heute über 1200 unserer Schüler in die verdiente lange Ferienzeit. Das Kollegium kam aber nochmal zusammen.

Ferien! Wie schön! Und dann das Wetter! Ein Traum! Superlative. Nun gut, sicher war nicht jedes heute verteilte Zeugnis traumhaft. Aber es gibt ja immer Luft nach oben, und das nächste Schuljahr kommt bestimmt…

Nachdem die Bildungssuchenden mittags aus dem Haus waren, kam das Kollegium – wie immer vor der langen unterrichtsfreien Zeit im Sommer – nochmal zusammen. Schulleiter Kalle Kruse dankte allen Kollegen für ihre Arbeit und wünschte neben viel Erholung vor allem Gesundheit. Angesichts von zwei Akutverletzten (beide Sportlehrer) keine schlechte Idee.

Sein Stellvertreter Jörg Schmidt bedankte sich – überraschend für Kalle Kruse – bei dem selbigen für seinen Einsatz im letzten Schuljahr. So musste Kruse doch gleich mehrere Leitungsjobs übernehmen, projektierte maßgeblich unsere Schulentwicklung und machte sich auf Behördenebene gleichzeitig stark für unsere Schulform Stadtteilschule, für unsere Schüler. Chapeau – wir hoffen, dass er den Wein auch wirklich mal ganz ausgeruht und entspannt genießen kann!

Im Mittelpunkt der Veranstaltung in der Aula der Kleinen Gretel stand aber die Verabschiedung zwei Urgesteine der Schule. Schon zu Zeiten der GSA waren sie darüber hinaus ein Lehrer-Sozialpädagogen-Team. „12 Jahre haben Christian und ich ein Team gebildet – so lang hält manche Ehe nicht“, scherzte Angelika Schönfeld, die wie Christian Metelmann heute ihre „letzten Schultag“ feierten. Nun geht es in den verdienten Un-Ruhestand.

Die engsten Kollegen hatten für die beiden kurze Theaterszenen vorbereitet, in dessen Mittelpunkt der „Runde Tisch“ stand. Die Persiflage auf den Pädagogen-Alltag war voller passender und bissiger Dialoge und Charaktere. Schönfeld und Metelmann sowie das ganze Publikum amüsierten sich prächtig.

Natürlich gab es neben Essen und Getränken (Dank an das „Schulehepaar“, Zitat: Kruse) noch Abschiedspräsente für die beiden Pensionäre, auch von offizieller Seite. Kruse verteilte Bücher und ein Laubsägen-Set an Christian Metelmann, den junggebliebenen alten Arbeitslehrelehrer. Arjeta aus der 10. Klasse blieb eigens etwas länger und sang himmlisch ihr selbstgeschriebenen und selbstkomponierten Song, in dem es heißt: „Geh deinen Weg, fühl dich frei“. In diesem Sinne, macht es gut ihr beiden, wir haben die Zeit mit euch sehr genossen!

Allen Schulbeteiligten wünschen wir nun großartig „gechillte“ Sommerferien!